Tipps Konvexe Flächen beplanken
Tipps Inhalt   Home
Füllung   Ergebnis

Da wir als Modellbauer nicht ganz die gleichen Möglichkeiten der Flugzeugbauer haben, eine konvexe Fläche mit Sperrholz zu beplanken, verrate ich hier wie ich es mache. Das Aufbringen der Außenhaut erfolgt, wie bei mir gewohnt, im Bügelverfahren.
Die Struktur wird in den kritischen Bereichen mit einer Füllung aus Balsaholz versehen, mit einer Endstärke von etwa 3 - 5 mm. Aus 10 mm starken Balsaholz -

 

Brettchen werden keilförmige Elemente mit Trapez - Querschnitt geschnitten, die Stück für Stück in die Struktur eingepasst werden. Entsprechend der Spant - Kontur werden mehrere solcher Teile pro Feld verwendet. Je nach Größe und Krümmung des Bereichs reichen 2 bis 4 davon. Das ist eine etwas fummelige Angelegenheit, die aber später zu einem guten Ergebnis führt.

Schema  

Ist der so genannte Effekt des: "verhungerten Gauls" gewünscht, können natürlich die Felder zwischen Spanten und Gurten, je nach Geschmack, etwas tiefer ausgeschliffen werden. Auf jeden Fall erhält man auf diese Weise eine geschlossene Fläche, auf der die Streifen der Sperrholzhaut problemlos aufgebügelt werden können.
Konkave Bereiche, wie zum Beispiel Flügel - Rumpf Übergänge werden ebenso erstellt.