Tipps Der Bau von Instrumenten
Tipps Inhalt   Home
Schnittdarstellung (klick zur Ansicht)
Beschrieben wird der Bau von 1:3 Instrumentendosen am Beispiel der "Weihe".  

Die Muffe ( 1 ) am inneren Anschlag abtrennen.
Um die Phase zu drehen, wird ein Aufnahmedorn benötigt. Zu diesem Zweck einen übergroßen Buchenrundstab mit einer zentralen Bohrung von 4 mm Durchmesser versehen. Die Schraube dient als Achse zum Einspannen in die Bohrmaschine. Jetzt bei langsam laufender Maschine den Rundstab am Bandschleifer auf das innere Muffenmaß bringen (stramme Passung). Die Muffe aufschieben und mit einem scharfen Beitel die Phase drehen; ebenso außen an der Vorderkante eine geringe Reduzierung, die als Anschlag beim Einbau dient. Von dem Rohr ( 3 ) einen Distanzring und einen Arretierring ( 2 ) abtrennen.
Zwei Sperrholzscheiben ( 5 ) dienen als Skala - Träger und Abschluss.
Die Glasscheibe ( 4 ) aus Kabinenhaubenmaterial schneiden. Den Zeiger ( 6 ) mit einer Mini - Trennscheibe aus dem Alu-Blech herausarbeiten. Am besten vorher das Loch für die Achse bohren.
Vor dem Zusammensetzen des Instruments alle Gehäuseteile mit einer Airbrush - Pistole schwarz lackieren.

Es werden benötigt:
  • Kunststoff - Kabelrohre aus dem Baumarkt mit den dazugehörigen Muffen
  • Haubenmaterial
  • Sperrholz
  • Alublech (zum Beispiel aus Vakuumdosen)
  • Stecknadel
  • Skala
  • Lack (schwarz, seidenmatt)
  • Buchenrundstab und M4 Schraube + Mutter
Kompass
Kompass
 
Kompass  
Beispiel "Krähe" 1:2,5

Das Gehäuse und die innere Kugel werden aus Kabinenhaubenmaterial 0,5mm gezogen. Dazu verwende ich zwei Holzformen und einen Rahmen mit rundem Ausschnitt (nicht abgebildet). Ferner eine Matrize und einen Stempel aus Metall für die Frontfläche. Der Stempel wird erhitzt und in den Ausschnitt gepresst. Anschließend wird das Fenster ausgeschnitten und mit einer Scheibe hinterlegt.
Des Weiteren werden noch die Applikationen angebracht und die Dose mit einem Befestigungsrahmen aus GFK versehen. Alle Verklebungen erfolgen mit Sekundenkleber. Die Skala ist ein Computerausdruck der auf die Halbkugel aufgeklebt wird.
Die Airbrush Lackierung erfolgt auf dem leicht angeschliffenen Untergrund mit Grundierung und schwarzem Seidenglanzlack. Verschlossen wird das Instrument auf der Rückseite mit einem Deckel aus Sperrholz.