Titel
Das "Aerobile" ist eine Weiterentwicklung des "Arrowbile" aus den 30ger Jahren. 1957 erhielt es eine FAA-Zertifizierung in der experimentellen Kategorie, ist aber nie in Serie gegangen. Es befindet sich heute im Smithonian National and Space Museum. Home
Konzeptionelle, isometrische Darstellung für ein Modell mit 3m Spannweite

Baudokumentation

Bau
Konzeptionelle, isometrische Darstellung
 
Die Konstruktion basiert auf einer Dreiseitenansicht von Paul Matt, die in einigen Punkten modifiziert wurde.

Zwar ist beim Original der Rumpf komplett aus Stahlrohren aufgebaut und mit Blech verkleidet, ich wähle aber eine gemischte Bauweise aus Rohren und Holz. Auch werde ich den Rumpf in Segmente aufteilen, die demontierbar sind, so wie in der Zeichnung dargestellt ist. Die Außenhaut soll aus geformten GFK Teilen bestehen.

  Für die Motorisierung ist ein ZG 38 mit einer Fernwelle und links laufendem Propeller vorgesehen. So wie bei meiner Motorkrähe.

Durch die Demontage des hinteren Rumpfteils ist der Zugang zu den Antriebskomponenten möglich. Der Motor sitzt rückseitig am Hauptspant.

Das alles ist noch in der Planungsphase, und einiges kann sich während der Realisation noch verändern.